Ja wir haben es getan, trotzt der momentanen Schwierigkeiten in den Zeiten von Corona! Eyshima und ihr Traumprinz Uno hatten zwei Tage lang ihren Spaß und Eyshima hat das Sprungbuch gefüllt mit den 10ten Wurf, na wenn das kein Gutes Omen ist !!!??? Uno war soooo lieb zu meiner kleinen Hexe . Nun hoffen wir Anfang Januar 2021 auf eine volle schwarze Racker Wurfkiste , bei Interesse an einen Racker können Sie mich gerne kontaktieren. 

                      Eyshima Citarnya

HD A (DE)   CSNB frei   eU o.B   homozygot noire

      Amaury Uno auberge des ours hereux 

HD A ( DE )  CSNB frei   eU . o.B.  homozygot noir

Selektioniert in Holland, Frankreich und Deutschland

Wir planen unseren F - Wurf in Herbst 2020 und warten auf die Läufigkeit von unseren Nesthäkchen Eyshima. Der Traumprinz ist schon gefunden , natürlich ein schöner und freundlicher Rüde ( wie wir finden ) in Noir . Da wir jetzt schöne graue / gris Würfe hatten, versuchen wir jetzt wieder ins  schwarz / noir rein zu kommen . Was uns vielleicht auch mit Eyshima gelingen wird ,da sie eine gute DNA mit sich bringt . Der Rüde wird demnächst hier bekannt gegeben,wer sich für einen Racker von uns interessiert kann sich gerne vormerken lassen. 

Eyshima Citarnya les Frippons de `Ile

                           &

HD / A  

CSNB / Frei

e.U. o.B.   Noir



Wufwiederholung warum?????

Wir haben den selben Deckrüden gewählt von Unseren D Wurf, Warum??? Ganz einfach,der D Wurf war ein unheimlich ausgeglichener,freier,Wesensstarker Wurf,was auch unsere Welpenerwerber  bestätigten! Wir werden aus dieser Verpaarung ein Mädchen behalten was unser tolles Rudel bereichern wird.Ob Unsere Charmanya trächtig ist,werden wir Ende Oktober erfahren wenn der Ultraschall  gemacht wird.

 Nun berichte ich von den Rendezvous mit den beiden. Samstag zogen wir noch einmal den Progesterontest der Aussagekräftig genug war,das wir uns Sonntag auf den Weg machten Richtung Holland.Es gab ein liebes kennen lernen wobei beide wie wild miteinander spielten ,aber Charmanya und Kysha ( Fabreeze ) ließen sich Zeit und genossen die Zweisamkeit. Kysha nutze seinen Damenbesuch aus um ihr den Reiterhof zu zeigen wo das Pferd von seinen Frauchen Sandra steht . Es war so süß wie die beiden da rum turtelten. Danach fuhren wir alle nach Hause und das in einen kleinen alten Fiat Panda,wir mussten so lachen weil Kysha nicht wusste was er machen sollte auf so einen engen Raum mit seiner angetrauten. 

Montag war es dann soweit Charmanya war Deckbereit und ließ Kysha dann gar nicht mehr aus den Augen. Es kam zum Deckakt gegen Nachmittag. Nun hoffen Wir, das Charmanya  kleine wilde Racker in sich trägt... Nun heißt es warten....

Bei Interesse an einen kleinen Racker können Sie/Ihr uns gerne kontaktieren oder uns auch einfach besuchen kommen,wir würden uns darüber freuen...Bis dahin Ihre Familie von der Wehl sowie der Rest der Bande....

 

 



 
E-Mail
Karte